Wer ist online

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

Sponsoren

AUFSTIEG IN DIE 2. LIGA:

Aufstellung: Glauser, Hagen, Ced, Bole, Pädi (60’ Ise), Jeti, Thom(75’ Päd), Bume (40’ Fäger), Räfu, Meier (75’Rico), Jeff (65’ Michu, 90’ Jeff)

Ergänzungsspieler:
Andy, Basil, Fäger, Ise, Jungo Päd, Michu, Mosi, Rico,

Tore: 6‘ Thom 1:0, 50‘ Jeff 2:0, 60‘ 2:1, 66‘ Räfu 3:1, 90‘ 32

Nach einer kurzen Spielrevue im Training am Donnerstag konnten wir die Auswärtsniederlage 1:5 gegen Villars-sur-Glâne am Mittwoch verdauen und vergessen. Jeder wusste mit einem Sieg zu Hause im Hexenkessel von Bösingen können wir Club-Geschichte schreiben. Schon am Samstagmorgen war ich nervös und konnte an nichts anderes denken als an den Match, den wir um 20.00 bestreiten werden.

Dann war es soweit: In der Garderobe sprach unser Weltklasse-Staff uns Mut zu und nach dem bombastischen Lied (Merci Mänu) sagten sie einfach: «Geht raus und geniesst das fünfte Dessert, denn es wird ein verdammt süsses sein».

Zum Spiel:
Schon in den ersten Minuten zeigten wir den Gästen, dass wir zum Siegen auf den Platz kamen und nicht zum «Bäuele». In der sechsten Minute schoss Thom mit einem Hammerschuss wie aus dem Bilderbuch den Ball ins linke Angeli zum 1:0. Wir konnten es zuerst gar nicht fassen und wir wussten nicht recht zu welchen Fans wir rennen sollten, da es schätzungsweise 1000 waren. Uns war aber schnell klar, dass es die Bösinger Wand sein musste, welche natürlich nirgendswo anders stehen konnte als beim Bierzelt. Nach dieser prompten Führung wussten wir alle, es muss so rasch wie möglich ein zweiter Topf her, um den Sack zu schliessen. Wir hatten das Spiel mehrheitlich im Griff und kamen in der ersten Hälfte zu einigen guten Chancen. Dies war auf unsere Entschlossenheit zurück zu führen, mit welcher wir die vielen harten Zweikämpfe bestritten. Leider musste Bume nach einem harten Zweikampf verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Zum Glück konnten wir auf eine unglaubliche Ersatzbank zurückgreifen, die jederzeit bereit war neuen Wind in die Segel zu bringen. Kurz vor der Pause mussten wir einige Angriffe der Gegner abwehren und waren froh über den Pausenpfiff des Unparteiischen.

Nach den wenigen Worten, wie immer in der Garderobe, wussten wir was zu tun war. Dies setzte Jeff nach nur 5 Minuten in die Tat um und erhöhte mit einem wunderbaren Schuss zum 2:0. Durch einen Kommunikationsfehler zwischen unserer Verteidigung und unserem Goalkeeper gelang es den Gästen in der 60‘ Spielminute den Anschlusstreffer zum 2:1 zu schiessen. Die Alarmsirenen in unseren Köpfen schnellten in wenigen Millisekunden nach oben und wir wussten, dass die nächste Welle kommen wird. Unbeeindruckt von dem Anschlusstreffer wirbelte sich Räfu nur sechs Minuten später durch die ganze Abwehr von Sarine-Ouest und konnten sich Zeit nehmen um den Ball souverän ins Tor zu schieben. Nach der erneuten Zwei-Tore-Führung konnten wir unser Pressing bis in die 90’ Minute aufrechterhalten und die Bösinger-Verteidigung wurde ihrem Namen gerecht. Jedoch nach einer Sekunde der Unachtsamkeit der Bösinger konnten die Gäste erneut den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielen. Die Nachspielzeit von insgesamt 6 Minuten wurde zum «Hitchcock», welche die Heimmannschaft für sich entscheiden konnte. Der FC Bösingen besiegte Sarine-Ouest mit 3:2 und konnte dank der gleichen Punktzahl und der Direktbegegnungsregel in die 2. Liga aufsteigen. Der erste Hügel wurde bezwungen, doch auf dem weiteren Weg werden noch etliche grössere, steilere, verschneite und vereiste Gipfel folgen.

Die ganze Mannschaft bedankt sich bei allen Helfern, Fans, Zuschauern, Sponsoren und dem FC Bösingen für die geleistete Arbeit und das tatkräftige Mitfiebern. Nur mit eurer Unterstützung war der Aufstieg in die 2. Liga möglich. Der Samstag 18.06.2016 wird für immer in Erinnerung bleiben und ein Teil der Geschichte des FC Bösingens sein.

ICI C`EST BÖSINGEN !!! ICI C`EST BÖSINGEN !!! ICI C`EST BÖSINGEN !!!

Andrew Hagen

Aufstiegsspiel: FC Villars-sur-Glâne - FC Bösingen 5:1

Aufstellung: Chrigu; Jetti (64. Ise), Ced, Pädi, Bole (64. Brasil); Fäger (50. Diego), Räfu (86. Jetti), Meier (31. Yannick); Thom (77. Andrew), Michu, Päd (50. Mosi).

 

Tore: 47. 1:0, 49. 1:1 Thomboy 55. 2:1, 63. 3:1, 83. 4:1, 90. 5:1 

Weiterlesen: Aufstiegsspiel: FC Villars-sur-Glâne - FC Bösingen 5:1

Aufstiegsspiel: FC Central VS FC Bösingen (1:2)

Aufstellung: Glauser; Ise; Pädi; Ced; Jetti; Pat (42. Rico; 92. Brasiu); Fäger; Räfu; Thom (83. Diego); Meier (64. Michu); Jeff (67. Bume)
Tore: 44. Thom (Penalty) 0:1; 59. Fäger (Penalty) 0:2; 61. Marolho Rodrigues 1:2

Der Sieg gegen die spielerisch sehr starke Mannschaft des FC Saint-Aubin/Vallon unter der Woche, war ein Motivationsschub sondergleichen. Die vermeintlich stärkste Mannschaft der diesjährigen Aufstiegsrunde wurde durch Teamspirit und Kampf bezwungen. Nun ging es in die schöne Altstadt von Fribourg, wo der FC Central zu Hause ist.

Weiterlesen: Aufstiegsspiel: FC Central VS FC Bösingen (1:2)