Goldsponsoren

FC Bösingen VS FC Giffers-Tentlingen 3:0

Nach der Niederlage am letzten Wochenende in Plasselb, verloren wir wichtige Punkte und es war jedem in der Mannschaft klar, dass ein Sieg gegen Giffers-Tentlingen Pflicht ist.

Zu Beginn des Aufwärmens wurden wir vom Wettergott Zeus nicht verschont und erhielten eine eiskalte Dusche. Nach einigen Minuten hörte jedoch der Regen auf und wir konnten uns auf das Spiel konzentrieren. Die erhalte Dusche kam uns gelegen, denn im letzten Spiel in Plasselb machten wir den Anschein, dass wir nicht wach und bereit waren und diese konnte uns in diesem Spiel definitiv nicht mehr passieren.

Mit angenehmer Temperatur und Sonnenschein konnten wir das Spiel um 15:00 Uhr beginnen und so gleich das Ruder übernehmen. Zu Beginn des Spieles konnten wir den Ball sehr kontrolliert und ruhig in unseren eigenen Reihen hin und her spielen, was uns Selbstvertrauen gab. Nach mehreren Torversuchen gelang es uns durch einen guten Pass in die Tiefe die gegnerische Verteidigung zu durchbrechen. Den Verteidigern des Gegners blieb nichts anderes übrig als ein Foul im eigenen Sechzehner zu machen, was uns einen Penalty einbrachte. Selbstbewusst verwertete Thomboy den Penalty und wir konnten kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung gehen. Wenige Minuten nach dem Führungstreffer musste unser Torhüter sein ganzes Können zeigen, indem er den gut platzierten Schuss des Gegners ins obere Eck, gekonnt abwerte. Somit konnten wir den Pausentee mit der 1:0 Führung geniessen, was essentiell für den weiteren Verlauf des Spieles war.

In der Pause entschied unser Captain Patrick Jungo sich auswechseln zu lassen, da die Gefahr einer Muskelzerrung zu gross war. An seiner Stelle kam Lars Tschannen ins Mittelfeld. Nach mehreren Angriffsversuchen des Gegners zu Beginn der zweiten Halbzeit, konnten wir dank einer starken Leistung der Bösinger Verteidigung wieder Ruhe in die hektische Partie bringen. Mit der notwendigen Geduld starteten unsere Stürmer mehrere heisse Angriffsversuche. Eine davon wurde von Meier lanciert. Wie selbstverständlich tänzelte er vor dem gegnerischen Sechzehner umher, bis er die Lücke erspähte und gekonnt abdrücke. Mit diesem Treffer konnten wir unsere Führung auf 2:0 ausbauen.

Mit dem gewonnenen Selbstvertrauen lancierten wir einen Angriff nach dem Anderen. Sandro Müller lobbte kurz vor der 70 Spielminute einen wunderschönen Pass über den gegnerischen Torhüter und erzielte das 3:0. Lustigerweise dachte ich mir «Warum die einfachen Torchancen machen, wenn es auch mit den Schwierigen geht». Nach dieser anstrengenden Angriffsphase wurden unsere Stürmer und Mittelfeldspieler durch junge und hungrige Spieler ausgewechselt. Die Gebrüder Mosimann konnten in den letzten Spielminuten noch einige gute Spielzüge lancieren und das Spielgeschehen in der gegnerischen Hälfte halten. Was unseren «alten» Verteidigern sehr gelegen kam.

Mit dem 3:0 Sieg für die Heimmannschaft können wir uns in der Tabellenspitze weiterhin behaupten und freuen uns nächstes Wochenende auf das Spiel gegen Düdingen im Birchhölzli.

Im Namen der 1. Mannschaften bedanken wir uns für das zahlreiche Erscheinen unserer treuen Fans und freuen uns, euch beim nächsten Spiel wieder zu sehen.

Sie sind nicht berechtigt Komenntare zu hinterlassen.